Nervenärztliche Erfahrungen und Eindrücke by Karl Bonhoeffer

By Karl Bonhoeffer

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Nervenärztliche Erfahrungen und Eindrücke PDF

Best german_8 books

Partizipation und Soziale Arbeit: Einflussnahme auf das subjektiv Ganze

Partizipation ist zu einem omnipräsenten Stichwort in der Sozialen Arbeit geworden. Dabei wurde allerdings Partizipation zu einer Leerformel: used to be genau eigentlich gemeint wird, wenn von Partizipation gesprochen oder geschrieben wird, ist kaum mehr erkennbar. Bringfriede Scheu und Otger Autrata leiten ein grundlegendes Verständnis von Partizipation her und erläutern es: Partizipation ist als Gestaltung des Sozialen und als Einflussnahme auf ein subjektiv Ganzes zu definieren.

Zerebrale Ischämien

Auf der Grundlage neuer Erkenntnisse über die verschiedenen Ursachen und Pathogenesen zerebraler Ischämien durch verbesserte diagnostische Untersuchungsmethoden wie z. B. Ultraschall, Computer-Tomographie, Magnet-Resonanz-Tomographie und Positronen-Emissions-Tomographie wird in diesem Buch die traditionelle Stadieneinteilung des Schlaganfalls ergänzt durch ätiologische Überlegungen, die Grundlage therapeutischer Maßnahmen sein sollen.

Additional resources for Nervenärztliche Erfahrungen und Eindrücke

Example text

Das Verschwinden des Schnapses aus dem Handel machte auch dort, wo durch Schleichhandel gelegentlich ein Schnaps erreichbar war, den regelmiifJigen jahrelangen Schnapskonsum, der Voraussetzung des Delirium tremens ist, unmoglich. Wichtiger und bemerkcnswerter ist, da/3 mit der Wiederkehr des Branntweins nach dem Kriege und nach Ablauf der notwendigen etwa fiinfjahrigen :\Ii/3brauchszeit die Delirantenzahl nicht entfernt wieder die Vorkriegshohe in den Kliniken erreichte, so da/3 das Delirium tremens heute eine fast seltene Krankheit geworden ist, die sich in der Hauptsache auf die im Gastwirtsgewerbe Tatigen beschrankt.

Fur ein l'\ oli me tangere hielt er die hintere Schadelgrube, das klcine Gehirn, die Brucke und das verlangerte }Iark. uckenmarkshohle so wesentlich und so p16tzlich sich verandern, daB ein Durchbruch des Abscesses erfolgen kunne. uckenmarkflussigkeit abzulassen und an ihrer Stelle den spinalen und die cerebralen Hohlraume mit Luft anzufiillen oder andere fremde Stoffe in sie einzufiihren, urn Passagehindernisse festzustellen, den Verlauf der Hirnarterien durch Einspritzung strahlenundurchlassiger Die "'iclcrstancJsfahigkeit des Gehirns.

Rei jugendlichen Dysthymikern findet sich diese Lokalisation der Hypochondrien im :\1und-Zungen-Gebiet unzweifelhaft seltener, hier ist die l'Ilagen- und Darmsphare und das Sexualgebiet bevorzugt. Auch hier ist der Spezialist haufig versucht, zum Messer zu greifen, wei 1 der Untersuchte durch die Bestimmtheit seiner Klagen, durch den objektiven Rtickgang der Krafte, den fortschreitenden Gewichtsverlust den Arzt beunruhigt und schlieOlich auch bei fehlendem objektiven Magen- und Darmbefund veranlaOt, wenigstens eine Probelaparctomie zu machen, urn die Sache diagnostisch zu klaren.

Download PDF sample

Rated 4.60 of 5 – based on 14 votes