Silage und ähnliche Gärerzeugnisse by Fritz Eichholtz

By Fritz Eichholtz

Die vorliegende Schrift ist vor längerer Zeit unter dem Titel "Sauerkraut und ähnliche Gärerzeugnisse" erschienen. Seither haben sich auf dem Gebiete der Silage für tierische Ernährung wissenschaftliche und technische Fortschritte gezeigt, die auch die Ernährung des Menschen verbessern könn­ ten. Silage hat heute die Führung übernommen, woraus der abgeänderte Titel der Schrift sich erklärt. Ernährung ist die allgemeinste und konstanteste Voraussetzung für die Existenz aller Lebewesen. Ernährung ist das erste und obligatorische Glied in der Kette von Ursache und Wirkung, die bis zu allen Lebenserscheinun­ gen führt, sogar zu solchen geistiger Natur. Unsere vielgerühmte Fähigkeit, die Wissenschaft auf Mechanisierung und auf industrielle Produktion anzu­ SirStanton Hicks völlig ab von der Erzeugung unserer wenden, hängt nach Lebensmittel aus dem Boden. Die Wissenschaft erhebt seit Newton die Forderung, daß alle Theorie sich aus Fakten ableiten sollte. Dasjenige physiologische Faktum auf dem Gebiete der Ernährung, welches alle anderen Tatsachen überschattet, besteht in der ununterbrochenen Kette der mensch­ lichen Generationen seit 800000 Jahren. Auf Grund solcher Urfakten - nicht etwa auf Grund von Laboratoriumsversuchen - hat Claude Bernard, einer der großen Begründer und Gesetzgeber der Physiologie und Sohn eines a hundred Jahren die Theorie entwickelt, daß burgundischen Weinbauern, vor die Ernährung in ihrer essentiellen Zusammensetzung immer die gleiche sein muß trotz ihrer äußerlichen Mannigfaltigkeit. Die heutige Physiologie stellt ein einziges großes Konzert zur Bestätigung dieser Theorie dar.

Show description

Read Online or Download Silage und ähnliche Gärerzeugnisse PDF

Best german_8 books

Partizipation und Soziale Arbeit: Einflussnahme auf das subjektiv Ganze

Partizipation ist zu einem omnipräsenten Stichwort in der Sozialen Arbeit geworden. Dabei wurde allerdings Partizipation zu einer Leerformel: used to be genau eigentlich gemeint wird, wenn von Partizipation gesprochen oder geschrieben wird, ist kaum mehr erkennbar. Bringfriede Scheu und Otger Autrata leiten ein grundlegendes Verständnis von Partizipation her und erläutern es: Partizipation ist als Gestaltung des Sozialen und als Einflussnahme auf ein subjektiv Ganzes zu definieren.

Zerebrale Ischämien

Auf der Grundlage neuer Erkenntnisse über die verschiedenen Ursachen und Pathogenesen zerebraler Ischämien durch verbesserte diagnostische Untersuchungsmethoden wie z. B. Ultraschall, Computer-Tomographie, Magnet-Resonanz-Tomographie und Positronen-Emissions-Tomographie wird in diesem Buch die traditionelle Stadieneinteilung des Schlaganfalls ergänzt durch ätiologische Überlegungen, die Grundlage therapeutischer Maßnahmen sein sollen.

Extra resources for Silage und ähnliche Gärerzeugnisse

Sample text

Gutes zu rechnen, und es bedarf besonderer Aufsicht, wenn keine Verluste auftreten sollen. Auf der anderen Seite schwankt auch die Gesamtmenge des gebildeten Gases nicht unerheblich und ist offensichtlich geringer bei niedriger Temperatur von 7,5 und 9°. Besonders große Gasmengen gehen bei Temperaturen von 35° und darüber verloren. Das aber bedeutet, daß nach der Vorgärung größere oder kleinere Mengen vergärbarer Kohlenhydrate übrigbleiben. Das Endprodukt muß daher mehr oder weniger ausgegoren sein, wobei allerdings deutliche Beziehungen zur Güte und Bekömmlichkeit des Sauerkrautes noch nicht ersichtlich sind.

Diese Konservierung erfolgt mit Hilfe der gebildeten M i Ich s ä ure. Bio log i s c h g e s ehe n, ist das Futtersilo - nach Ruschmann 118) nichts anderes als ein großes Gefäß zur Züchtung von Milchsäurebakterien (oder gegebenenfalls von Hefen), und die Aufgabe besteht darin, die nützliche Flora der Milchsäurebakterien möglichst rein zur Entwicklung zu bringen und das Aufkommen unerwünschter Keime zu verhindern. Glücklicherweise erreicht man diese beiden so verschiedenen Aufgaben mit den gleichen Mitteln.

Das Endprodukt muß daher mehr oder weniger ausgegoren sein, wobei allerdings deutliche Beziehungen zur Güte und Bekömmlichkeit des Sauerkrautes noch nicht ersichtlich sind. Besser wissen wir Bescheid über die Beziehungen der Vorgärung zu bestimmten chemischen Eigenschaften der Endprodukte (siehe Tabelle 2). Durch ein rasches Angärenlassen wird demnach der PH-Wert des vergore35 Biologische Vorgänge bei der Herstellung von Sauerkraut und Gärfutter nen Weißkohls verbessert. In der Tat ist unterhalb einer Gärtemperatur von l2 -nach dem PH-Wert zu urteilenein einwandfreies Gärerzeugnis nicht zu gewinnen.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 30 votes